Eine kurze Geschichte des Musik- und Kunstfestivals und seine heutige Bedeutung

Eine kurze Geschichte des Musik- und Kunstfestivals und seine heutige Bedeutung

Das Musik- und Kunstfestival von heute hat die Besucher begeistert und das schon seit vielen Jahren. Noch vor den Tagen von Woodstock strömten die Leute zu diesen aufregenden Community-Event-Shows und Performances. Wann begann das Musik- und Kunstfestival? Hier sind einige interessante Fakten zur Geschichte vondie Musik und Kunstfestival.

Geschichte 

Es ist bekannt, dass die Pythian-Spiele in Delphi bereits in den alten Griechen Musik beinhalteten und eines der bekanntesten frühesten Musikfestivals sein könnten. 

Wettbewerbe waren Teil der Festivals im Mittelalter, wo Musik ein Teil der Aufregung war. Festivals für Alte Musik waren oft Volksfeste, die das Dorf oder die Gemeinde zusammenbrachten. 

Einige der sehr frühen Musikfestivals sind: 

Fiera dellaFrecagnola – gehalten in Italien, 1450 bis heute

Die Fiera della Frecagnola hat eine alte Tradition, die bis ins Jahr 1450 zurückreicht. Sie findet jedes Jahr im September in einem südlichen Berggebiet Italiens in einem Dorf namens Cannalonga in der Provinz Salerno statt. Sowohl Musik als auch Shopping gehören seit Beginn zu ihrer Tradition. 

Annaberger Kät – gehalten in Deutschland, 1520 bis heute

Das AnnabergerKät, dessen Ursprung bereits 1520 liegt, ist das größte Volksfest im Erzgebirge Deutschlands. Es findet zur Zeit von Pfingsten stattund läuft 14 Tage. In Annaberg-Buchholz in Ostdeutschland sind mittlerweile über 100 Künstler Teil des Festivals.

Drei-Chöre-Festival – 1719 in England bis heute

Tyagaraja Aradhana – gehalten in Indien, 1846 bis heute

Historische US-Festivals

Ravinia Festival

Das Ravinia Festival in Illinois begann 1904. Es ist bekannt als das älteste Festival für klassische Musik in den Vereinigten Staaten. Konzerte und Performances im Freien sind das Markenzeichen dieses Festivals, das von Juni bis September im Highland Park stattfindet.

Newport Jazz Festival

Das Newport Jazz Festival begann 1954 und findet immer noch in Newport, Rhode Island, statt. Die frühen Festivals hatten ein breites Publikum und wurden im Radio Voice of America ausgestrahlt. Von Rhode Island wurde das Festival später nach New York City verlegt; Es findet jetzt wieder in Newport im Fort Adams State Park statt.

Philadelphia Folk Festival

1962 begann das Philadelphia Folk Festival mit seinem Volksmusikprogramm. Andere Arten von Musik wurden später hinzugefügt; es passiert heute noch.

Holzlager

Und 1969 zeichnete die Geschichte Woodstock auf , das im Bundesstaat New York stattfand und als „Eine Wassermannausstellung: 3 Tage Frieden und Musik“ in Rechnung gestellt wurde. es ist der Welt seitdem bekannt. Dieses Festival wurde vom Rolling Stone Magazine als einer der „50 Momente, die die Geschichte des Rock and Roll veränderten“ bezeichnet.

Warum wir das Musik- und Kunstfestival brauchen, das wir heute kennen

Es gibt viele sehr wichtige Gründe, warum das Musik- und Kunstfestival in der heutigen Gesellschaft wichtig ist. Hier sind drei:

Wirtschaftlicher und gemeinschaftlicher Wert

„Du schreibst. Sie rufen nicht an, Sie schreiben keine Notizen. Du tauchst nicht bei deinen Freunden auf. Du skypest. Wir berühren uns nicht. Die Technologie hat uns so sehr getrennt, dass es für uns selbstverständlich ist, diesen Wunsch zu haben, zusammenzukommen und [Festivals] wirklich dieser gemeinschaftlichen Natur gerecht zu werden. “

Rapper Murs, der das Paid Dues Festival in Los Angeles gründete.

Festivals fördern das Gemeinschaftsgefühl. Bei einem Treffen engagieren sich sowohl Einheimische als auch Besucher, die für die Musik oder die Kunst kommen. Darüber hinaus können sich Gemeinschaften bei der Organisation der Veranstaltung vorher und nachher zusammenfinden. Darüber hinaus tragen sie laut einem Artikel der  Georgia Southern University dazu bei, eine Identität zwischen Gemeinschaften oder Nationen zu schaffen. Das Musik- und Kunstfestival ist wichtig, um das Identitätsgefühl und das Wirtschaftswachstum von Anbietern und Darstellern sowie eines Gebiets zu fördern und sein kulturelles Erbe zu feiern. Es zieht auch Besucher sowie Weltklasse-Musiker an. Jeder, der am Festival teilnimmt und daran teilnimmt, wird bereichert.

Wertschätzung der Vielfalt

Musik ist ebenso wie Kunst eine universelle Sprache und kann die Wertschätzung der verschiedenen Formen und Kulturen fördern, aus denen sie hervorgegangen ist. Vielfalt und Inklusion sind jeden Tag Themen in den Nachrichten; Ein Musik- und Kunstfestival fördert die soziale Interaktion zwischen zahlreichen Menschen, die alle das gemeinsame Gefühl von Aufregung, Wohlbefinden und Vergnügen habenund Glück, die notwendige Zutaten für ein engagiertes Leben sind.

Der erhebende Wert von PLUR (Frieden, Liebe, Einheit und Respekt)

Ein Musik- und Kunstfestival hatEin einzigartiger psychologischer Vorteil für alle, die daran teilnehmen. Sie können Kreativität anregen und einem Leben, das Inspiration und Anregung benötigt, einen Sinn geben. Musik bringt Menschen zusammen und Studien haben gezeigt, dass sich die Teilnehmer nach den Erfahrungen des Musikfestivals besser fühlen. Wissenschaftliche Daten zu den Auswirkungen eines Musik- und Kunstfestivals finden Sie  hier  auf einer Website für positive Psychologie.

Die  Bedeutung des Musik- und Kunstfestivals  wird in einer Abschlussrede eines Festivals 2018 in Ljubljana in Europa weiter erörtert. Europa mit seinen engen Grenzen sowie die Vereinigten Staaten mit ihrem vielfältigen Personenmix können von diesen Effekten des Musik- und Kunstfestivals profitieren.