Tagebuch Tag 2, Montag

Tag 2, Sonntag


10.00 Uhr       Eine kleine technische Einweisung in das Erstellen eines Blogeintrags

11.30 Uhr       Gastgespräch mit Suse Wächter

- Der Puppenspieler muss sich selbst zurücknehmen können, damit die Puppe Platz  zum Leben haben kann.

- Es fällt mir nicht  leicht beim spielen auf wirklich alle Körperteile der Puppe gleichzeitig zu  achten.

Fotos by: Olga Werner



15.00 Uhr       Gastgespräch mit Sarah Tom, GOB SQUAD

- Es macht Spaß jemanden zu zuhören, der so begeistert von seiner Arbeit ist.

- Man spürt die Begeisterung für ihre Arbeit.

- Frage: Funktioniert eine Gruppe ohne Hierarchie?- Ja es macht den Anschein, ein zusammentragen von Ideen und Probleme lösen.

- Durch das Tragen der Kamera und des „Sich Selbst Filmen“ nimmt der Performer selbst eine Rolle an. Die Interaktion mit den Passanten auf der Straße fällt leichter.


17.15 Uhr       Vortrag Johan Simons, Die DNA eines Theaters

18.30 Uhr BIOBOXES (Theatre Replacement, Kanada)

Löffelpolka

- Darf ich mit der Performerin während der Performance sprechen?

- Die Nähe zur „Bühne“ ist mir etwas unangenehm.

21.00 Uhr     Re- Entry- Trip to Decision (Wechselstrom, Oldenburgisches Staatstheater)

- Ich muss mich stetig entscheiden, werde Gruppen zugeteilt. Ich werde durch Oldenburg geführt.

– Wieso muss ich mich entscheiden?

– Außer der Teilung der Gruppen, welche Funktionen haben die Teilungen?

– Was passiert, wenn ich mich nicht einteilen lasse?

– Welche Konsequenzen hat es, wenn ich Anweisungen nicht verfolge?

– Welchen Sinn soll das Festsessen haben?

– …

-…

Ein Abend mit vielen Fragen!

Ab 22:30      PAZZ OUT

Leave A Comment

PAZZ Festival 2012 - Logo