Pazzfestival.de

Pazz in Profile

Pazz in Profile

PAZZ ist immer auf der Suche. Auf der Suche nach neuen Theaterstrukturen, Künstlern, Konzepten und neuen Formen der internationalen Zusammenarbeit. Auf der Suche nach dem Besonderen. PAZZ IN PROFILE bietet Künstlerkollektiven die Möglichkeit, ihr spezifisches Profil und ihre Arbeitsweise in einer ausgewählten Werkschau zu präsentieren. Im Verhältnis der gezeigten Produktionen zueinander, in Gesprächen, Diskussionen und Begegnungen während des Festivals können die Künstler so im differenzierten Kontext ihres Gesamtwerks wahrgenommen werden. mammalian diving reflex aus Kanada, mit denen sich mittlerweile eine langjährige kreative Freundschaft und Arbeitsbeziehung entwickelt hat, und Audiokünstler ant hampton aus England zeigen unter dem Namen PAZZ IN PROFILE gleich mehrere Produktionen. Außerdem entwickeln sie unter dem Motto PAZZ IN PROGRESS ihre neueste Produktion. An diesem Produktionsprozess kann das Publikum sich beteiligen. Eine Einladung zum näheren Hinsehen. PAZZ is always on the lookout: for new theatre structures, artists, concepts and forms of international cooperation. In short, for the extraordinary. PAZZ IN PROFILE offers artist collectives the possibility to present their specific profile and working methods in a selected showcase. Within discussions and in relation to other productions, the work of artists can be experienced in the context of his or their œvre. mammalian diving reflex from Canada, with whom a long-standing creative friendship has been developed, and audio artist ant hampton from England, will show several productions under the name PAZZ IN PROFILE. Additionally, they will develop, within PAZZ IN PROGRESS, their latest production in which the audience may take part. It is an invitation for a closer look. ant hampton zentraler bezugspunkt von ant hamptons performancekunst ist die sprache. Der Spezialist für Audioperformances bezeichnet seine Arbeiten als »autoteatro« – Theater also, das aus sich selbst heraus funktioniert und sich selbst genügt: die Zuschauer sprechen (über Kopfhörer oder durch Manuskripte vorgegebene) Texte und füllen sie dabei automatisch mit ihrer jeweiligen Persönlichkeit. Es gibt keine Schauspieler und kein eigentliches Publikum. language is a central reference point in ant hampton’s performance art. He is a specialist in audio performances, describing his work as »autoteatro« – theatre that functions on its own, self-sufficient theatre. The audience read texts that are provided – either via headphones or manuscript – and thereby imbue them with their own personality. There are no actors and no literal audience. ant hampton & tim etchells England



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *