AndCompany_Aufstand03.jpg

Der (kommende) Aufstand nach Friedrich Schiller – andcompany&Co.

Die Arbeiten des Performance Kollektivs ANDCOMPANY&CO. oszillieren zwischen Theater und Theorie, Politik und Praxis. Die Koproduktion Der (kommende) Aufstand nach Friedrich Schiller wurde vor wenigen Wochen in der Exerzierhalle uraufgeführt: Kurz vor der Französischen Revolution bejubelte Schiller den 80-jährigen Unabhängigkeitskrieg der Niederländer gegen die Spanier, der für ihn auch den Beginn des Zeitalters freier Märkte und Bürger bedeutete. In dieser Zeit entstanden Schillers Don Karlos und Goethes Egmont. Zwischen Historie und Drama, Occupy und dem Kannibalismus des globalen Kapitalismus wird der ›Opstand‹ geprobt, der ›kommende Aufstand‹ (nach der politischen Kampfschrift des Unsichtbaren Komitees).

»Kein langweiliger Protestabend, sondern eine quicklebendig zwischen Klassik und Comedy changierende Inszenierung« DIE WELT

ANDCOMPANY&CO. – DEUTSCHLAND / NIEDERLANDE
Realisation:
ANDCOMPANY&CO. MIT JOACHIM ROBBRECHT Text: ALEXANDER KARSCHNIA, NICOLA NORD, JOACHIM ROBBRECHT Darsteller: RÜDIGER HAUFFE, REINIER VAN HOUDT, ALEXANDER KARSCHNIA, SIMON LENSKI, JOACHIM ROBBRECHT, HARTMUT SCHORIES, SASCHA SULIMMA, VINCENT VAN DER VALK, WARD WEEMHOFF Bühne: JAN BROKOF Kostüme: LISA MALINE BUSSE Musik: SASCHA SULIMMA Licht: GREGOR KNÜPPEL Dramaturgie: ALEXANDER KARSCHNIA, JÖRG VORHABEN
Eine Produktion von andcompany&Co., Oldenburgisches Staatstheater und Frascati Amsterdam. In Koproduktion mit FFT Düsseldorf, Theater im Pumpenhaus Münster; Gefördert durch den Fonds Podiumkunsten, Kunststiftung NRW, Kultursekretariat NRW und Goethe Institut Amsterdam
www.andco.de

EXERZIERHALLE

AUF DEUTSCH, NIEDERLÄNDISCH, ENGLISCH & ENGL. TEXTHILFE
27. April, 19 Uhr · Dauer: 1 h 45 min

Im Anschluss an die Vorstellung vom 27. April findet ein Publikumsgespräch statt.

Leave A Comment

PAZZ Festival 2012 - Logo