CONTAINERGESPRÄCH 29.4.: WAS IST EIN »ARBEITSFESTIVAL« ?

Zum finalen Containergespräch begrüssten wir folgende Gäste: Jessica Huber und Eva Gagel (mercimax), Katharina Wisotzki (Assistentin PAZZ-Festival), Karen Witthuhn (Leitung Getting Acrozz), Julia Rützel (Getting Acrozz), Ann-Christine Simke (DG-Gruppe »Dramaturgie ohne Drama«), Darren O’Donnell (Mammalian Diving Reflex), Ant Hampton und Thomas Kraus (Festivalleiter PAZZ). Anlässlich des letzten Tages von PAZZ 2012 sprachen wir über Anspruch [...]

CONTAINERGESPRÄCH 28.4.: Theater während der Krise – Länderschwerpunkt Griechenland

Im zweiten Teil unseres Gespraeches berichtete Alexandros Efklidis über die Situation des Theaters in Griechenland während der Krise, nach einer kurzen Einführung zum griechischen Theatersystem sprachen wir über die Besetzung des Embros Theater in Psyrri (Athen) durch das Mavili Kollektiv und andere Ideen zur Entwicklung einer neuen Theaterszene in Hellas-sowie vom Exodus griechischer Künstler ins [...]

CONTAINERGESPRÄCH 27.4.: Was können neue Formate inhaltlich und ästhetisch leisten?

Zu unserem sechsten Container-Gespräch begrüßten wir Barbara Hornberger, die als Kulturwissenschaftlerin (Uni Siegen/ Uni Hildesheim) einen inhaltlichen Einstieg zum Thema “Zeit” und ihre Dynamisierung im Sinne der “Be- und Entschleunigung” gab. Mit ihrer Perspektive zeigte sie ein verbindendes Moment der Performances “Ten Journeys to a place where nothing happens”, “Caravan of Love” und “All the [...]

CONTAINERGESPRÄCH 26.4.: AUTOBIOGRAFISCHES AUF DER BÜHNE

Im Zentrum des Donnerstagsgespräch stand Mem Morrisons Produktion RINGSIDE. Mit Pasco-Q Kevlin (Arts Council England) konnten wir einen erklärten Fan und Kenner von Morrisons Arbeit begrüssen. Er stellte RINGSIDE in den historischen Kontext von Autobiografie in der Kunst – und untersuchte die Unterscheidung zwischen Persönlichem und Autobiografischem. Wir streiften auch Fragen nach dem Verhältnis zwischen [...]

CONTAINERGESPRÄCH 25.4.: WIE REAGIERT DER KULTURJOURNALISMUS AUF DIE ENTWICKLUNGEN IN DER DARSTELLENDEN KUNST?

Beim vierten Gespräch waren am Mittwoch Kulturjournalisten zu Gast im Container. Dr. Anna Opel (Theater der Zeit), Christian Rakow (nachtkritik und Theater heute) und Dr. Ulrich Fischer (Deutschlandradio Kultur) diskutierten lebhaft über Entwicklungen in den Performing Arts – und über die Frage, wie die Theaterkritik darauf reagiert. Welches Referenzsystem nutzt ein Kritiker, wenn er sich [...]

Containergespräch 24.4.: Intimität als Herausforderung und theatrales Mittel

Im dritten Gespräch tauschten sich Ant Hampton und Adrian Howells mit Barbara Duden (Historikerin, Soziologin und Medizinhistorikerin) über ihre Arbeiten bei PAZZ aus. Diskutiert wurde unter anderem das Verhältnis zwischen Körper und Sprache, körperliche Wahrnehmung versus Wahrnehmung von Körpern, sowie die Definition der Zuschauerrolle in Adrian Howells “one-to-one Situationen” und in Ant Hamptons unterschiedlichen Formen [...]

Containergespräch 23.4.: Koproduktion – Zusammenarbeit zwischen Festivals und freien Gruppen

In der zweiten Ausgabe der Container-Gespräche am Montag begrüssten wir Anja Dirks, die Leiterin des Festivals Theaterformen und die Künstler/innen von Theatre Replacement ebenso wie Marc Becker, den Regisseur von “Avanti Infantilitanti” als Gesprächspartner. Im Zentrum standen die unterschiedlichen Möglichkeiten des Probens, Produzierens und Kooperierens innerhalb der deutschen Theaterlandschaft mit ihren unterschiedlichen Arbeitsstrukturen.  Besonders gefreut hat uns auch die [...]

Containergespräch 22.4.: Festivals als Spiegel von gesellschaftlichen und weltpolitischen Veränderungen?

Gestern besuchte uns Sandro Lunin, Künstlerischer Leiter Theaterspektakel Zürich. Er sprach über sein Festival, das im Spannungsfeld zwischen Volksfest und der Präsentation von Kunst in einer sich schnell verändernden Welt steht. Theater aus dem Weltsüden, die Repräsentation der Schweizer Einwanderungsgesellschaft im Theater, die besonderen ökonomischen Rahmenbedingungen des Theaterspektakels und seine Position im Kontext der Züricher und Schweizer [...]

PAZZ Festival 2012 - Logo