BlastTheory_Machine08_neu

A Machine To See With – Blast Theory

BLAST THEORY machen den öffentlichen Raum zum Theaterraum und den Zuschauer zum Akteur: Er bekommt einen Anruf auf seinem Handy und eine Stimme schickt ihn zu einem bestimmten Ort. Dort angekommen, wird er erneut angerufen und von da an mit immer neuen Instruktionen durch die Stadt geführt. Er wird zur Hauptfigur in einem Heist Movie (Film über einen Bankraub). Während er das Geld verstecken und Komplizen treffen muss, steigt die Spannung immer weiter an. Wie er aber mit dem Banküberfall und seinen Folgen umgeht, bleibt jedem Teilnehmer selbst überlassen: Jeder geht eine ähnliche Route, aber seinen eigenen Weg. Irgendwo zwischen Rollenspiel, Stadtführung und Theater wird aus einem simplen Telefonanruf mitten auf der Straße eine abenteuerliche Geschichte, in der Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen. Wer ist Teilnehmer, wer Performer – und wer einfach nur Passant?.

»They have done it again… Blast Theory keeps challenging our use of space and identity by using pervasive technology.« SANDRA GAUDENZI , INTERACTIVE DOCUMENTARY

BLAST THEORY – ENGLAND
Künstlerische Leitung & Performance:
MATT ADAMS, JU ROW FARR, NICK TANDAVANITJProduzent: JULIANNE PIERCE
www.blasttheory.co.uk

CONTAINERCITY

AUF DEUTSCH ODER ENGLISCH
21.-29. April, 16 / 17 / 18 / 19 Uhr

Leave A Comment

PAZZ Festival 2012 - Logo